Vorlesung Übungen Univis  

Implementierung objektorientierter Sprachen (080123)

Dozent
PD Dr. Wolfgang Goerigk
Vorlesungsmitschrift 
Zu dieser Vorlesung aus dem Wintersemester 2003 / 04 hat Herr cand. inform. Eike Schulz eine Vorlesungsmitschrift (Stand: 24. Juli 2004) angefertigt. Meinen herzlichen Dank für die viele mühevolle Arbeit und vor allem auch dafür, dass er diese Mitschrift zur Verfügung gestellt hat.
Übungen

Angaben
Vorlesung, 4 SWS, ECTS-Studium, ECTS-Credits: 4,0, Fachgebiet: Praktische Informatik
Zeit und Ort: Di und Mi 14 - 16, Raum CAP3 - R.I

Voraussetzungen / Organisatorisches
Für Studierende der Informatik im Hauptstudium. Voraussetzungen: Vorlesungen im Grundstudium Informatik
 
Inhalt
Die Vorlesung wendet sich an Informatikstudenten nach dem Vordiplom. Objektorientierte Sprachen lassen sich als imperative Sprachen mit zeigerreferenzierten dynamischen Datentypen verstehen. Auf dieser Basis werden Konzepte der Objektorientierung wie Vererbung, Nachrichtenaustausch (message passing), Kapselung usw. untersucht, semantisch und vor allem auch hinsichtlich verschiedener Implementierungstechniken.

Zur Implementierung von objektorientierten Sprachen, zum Beispiel von Java, können virtuelle Maschinen benutzt werden, zum Beispiel die Java Virtual Machine (JVM). Dabei werden Programme zunächst in virtuellen Maschinencode transformiert, der dann durch eine Implementierung der virtuellen Maschine (einen Intepreter) ausgeführt wird. Dieses ist aus Sicherheitssicht adäquat, lässt aber hinsichtlich der Effizienz Wünsche offen. Ein Ausweg ist die inkrementelle Kompilation (just-in-time-Kompilation) des virtuellen Maschinencodes in den Maschinencode der ausführenden Plattform. Als Alternative werden wir ebenfalls die Implementierung durch Transformation in höhere imperative Sprachen und spezielle Übersetzerbautechniken für objektorientierte Sprachen studieren.

Empfohlene Literatur
Aho, Ullman: The Theory of Parsing, Translation and Compiling I, II. Prentice-Hall, 1973.
Alagic, Arbib: The Design of Well Structured and Correct Programs. Springer, 1978.
David Flanagan: Java in a Nutshell: Second Edition. O'Reilly, 1997.
James Gosling, Bill Joy, Guy Steele: The Java Language Specification. Sun Microsystems, 1998
Tim Lindholm, Frank Yellin: The Java Virtual Machine: Second Edition. Sun Microsystems, 1999.

Weitere Literatur wird in der Vorlesung genannt.

Zusätzliche Informationen
Schlagwörter: Objektorientierte Sprachen, Übersetzer, Java, virtuelle Maschinen, JVM
Erwartete Teilnehmerzahl: 15
Zu dieser Vorlesung (gehalten im Wintersemester 2003 / 04) hat Herr Eike Schulz eine Vorlesungsmitschrift (Stand: 24. Juli 2004) angefertigt.

Zugeordnete Lehrveranstaltungen
Übungen zu Implementierung objektorientierter Sprachen
Dozent: Dr. Wolfgang Goerigk

Zeit und Ort: Do 16:00 - 18:00, Raum wird noch bekanntgegeben.